person taking exam studying test anxiety exam anxiety

Prüfungsangst

Es ist ganz normal, vor und während eines Examens oder einer Prüfung etwas nervös zu sein. Jedoch erleben einige Betroffene extreme Angstzustände, Stress oder leiden unter Panikattacken. Und dies hat natürlich negative Auswirkungen auf die Leistung. Dieser Zustand wird als Prüfungsangst bezeichnet. Er ist eine Form der Leistungsangst.

Wenn du oder dein Kind an Prüfungsangst leidest, möchte ich dir Mut machen. Mit den richtigen Methoden ist es ohne Weiteres möglich, Prüfungsangst zu überwinden. Ich möchte hier ein paar Tipps und Tricks vorstellen, um Prüfungsangst für immer hinter dir zu lassen.

 

WAS SIND DIE SYMPTOME DER PRÜFUNGSANGST?

 

Die Symptome der Testangst sind vielfältig und von Person zu Person unterschiedlich. Es gibt:

  • Körperliche Symptome (wie schneller Herzschlag, Zittern, Atemnot, Kopfschmerzen, Übelkeit, übermäßiges Schwitzen, Benommenheit)
  • Verhaltens- und kognitive Symptome (wie negatives Selbstgespräch, Probleme, sich zu konzentrieren, Probleme, sich zu erinnern)
  • Emotionale Symptome (wie Angstgefühle, Gefühle von Versagen, Unzulänglichkeit, Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, geringes Selbstwertgefühl)

Die gute Nachricht ist, dass diese Symptome deutlich reduziert werden können. Und damit arbeiten sie zu unseren Gunsten und nicht gegen uns. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich ein gewisses Maß an Erregung nachweislich positiv auf unsere Examens- und Prüfungsleistung auswirkt (Yerkes Dodson Law).

WAS SIND DIE URSACHEN VON PRÜFUNGSANGST?

Es gibt zahlreiche Ursachen für Prüfungsangst und oft ist es eine Kombination verschiedener Faktoren:

  • Unvorbereitet sein
  • Die Angst vor dem Scheitern oder vorherige Misserfolge
  • Hoher Leistungsdruck unserer Umwelt (z.B. Familie, Lehrer, Klassenkameraden)
  • Perfektionistische Charaktereigenschaften, die dazu führen, dass du mit deiner eigenen Leistung überkritisch bist
Frau mit Büchern Prüfungsangst
  • Negative unbewusste Überzeugungen, erlangt durch die Äußerungen eines Lehrers, eines Geschwister- oder Elternteils. Das könnte sich so anhören: „Du bist dumm!“, „Warum kannst du nicht so sein, wie dein Bruder?“, „Was ist los mit dir?“, „Warum verstehst du das nicht?" Insbesondere für Kinder können solche Aussagen einen großen Einfluss haben, da ihr Verstand alles wie einen Schwamm in sich aufnimmt. Wenn sie erwachsen werden, bleiben solche Überzeugungen oft bestehen. Sie sinken jedoch ins Unbewusste herab und sind daher mit dem bewussten Verstand schwer zu erkennen. Oft bilden Sie eine der Hauptursachen für Prüfungsangst.

Möchtest du etwas gegen deine oder die Prüfungsangst deines Kindes unternehmen? Kontaktiere mich, um ein kostenloses Beratungsgespräch zu arrangieren.

TIPPS, UM PRÜFUNGSANGST ZU ÜBERWINDEN

Was kannst du also tun, um deine Prüfungsangst loszuwerden?

  • Glaube, dass du es schaffen kannst. Schon Henry Ford sagte: "Ob du denkst, dass du etwas kannst, oder du denkst, dass du etwas nicht kannst, du hast immer Recht."
  • Bereite dich gut auf deine Prüfung vor. Und ich meine, nicht nur ein bisschen. Tu, was nötig ist, damit du den Prüfungsraum betreten kannst und das Gefühl hast, dein Bestes gegeben zu haben.
Frau Erfolg Prüfungsangst
  • Vergleiche dich nicht mit anderen. Denken daran, du bist einzigartig und sei stolz darauf.
  • Sei nicht kritisch mit dir selbst. Lobe dich stattdessen und glaube an dich.
  • Ignoriere vorherige negative Prüfungserfahrungen. Die Vergangenheit bist nicht du. Es ist die Vergangenheit. Du lebst in der Gegenwart und darauf kommt es an.
  • Sei pünktlich da, denn du möchtest keinen zusätzlichen Stress durch eine Verspätung erzeugen.
  • Schlafe vorher gut und ernähre dich gesund. Achte darauf, dass dein Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird.
  • Verbanne negative Gedanken aus deinem Kopf. Das ist einfacher als du denkst. Denke an ein gutes Mantra, das du dir im Voraus überlegt hast. Wie zum Beispiel „Ich bin gut vorbereitet. Ich weiß, dass ich es schaffen kann! “,„Mein Verstand ist ein Supercomputer. Er erinnert sich an alles.“ Lass deinen Geist arbeiten. Entspanne dich und vertraue ihm. Du wirst sehen - es funktioniert!
  • Atme tief ein und aus und achte  darauf, dass dein Körper genügend Sauerstoff hat, um gut zu funktionieren.
  • Mache Vorstellungsübungen an den Tagen vor der Prüfung. Stell dir die Prüfungssituation vor und wie gut es dir geht. Stell dir alles im Detail vor, wie du den Raum betrittst. Stell dir vor, wie du die Fragen liest und verstehst, wie du sie ruhig und ohne Fehler beantwortest. Sieh mit deinem inneren Auge, wie stolz du auf eine so gut gemeisterte Prüfung bist. Du bist stolz auf deine Konzentration und deinen Fokus. Stell dir auch vor, wie du deine Ergebnisse erhältst. Und lobe dich dafür, wie du die Prüfung mit besten Ergebnissen bestehst. Das mag dir albern erscheinen, aber für dein Gehirn ist das überhaupt nicht albern. Denke zum Vergleich nur an einen Albtraum. Du wachst schwitzend, mit einem schnellen Herzschlag auf, liegst aber immer noch in der Sicherheit deines eigenen Zuhauses im Bett. Nur die Bilder in deinem Traum konnten eine solch extreme und echte körperliche Reaktion hervorrufen. Die Kraft deiner Vorstellung hat dazu ausgereicht. Verwende jetzt diese Kraft deines Geistes zu deinen Gunsten. Gib dir positive Anordnungen und Vorstellungen, um künftige Prüfungen mit Bravour zu bestehen.

FINDE HILFE, UM DEINE PRÜFUNGSANGST ZU REDUZIEREN

Eine Hypnotherapie mit der Rapid Transformational Therapy™ (RTT™) kann ebenfalls ein sehr wirksames Instrument sein, um Prüfungsangst zu beseitigen, insbesondere, da sie mit dem Unterbewusstsein zusammenarbeitet und Bereiche zugänglich macht, die bewusst nicht zugänglich sind. RTT™ kann auf zwei Arten helfen:

  • Zuallererst kann RTT™ alle negativen unterbewussten Überzeugungen aufdecken, die du in Bezug auf Prüfungs- und Examenssituationen hast. Das Erkennen und Verstehen dieser Überzeugungen ist ein erster Schritt, um sie loszulassen. Während unserer Sitzung stellst du fest und verinnerlichst, dass du nicht die Meinung deines Lehrers, deiner Eltern oder Geschwister bist. Die wichtigste Meinung, die du jemals über dich hören wirst, ist deine eigene. Dies bringt uns zum zweiten Vorteil einer RTT™ Sitzung.
  • Eine RTT™ Sitzung kann deine Glaubenssätze positiv beeinflussen und damit alte negative Überzeugungen ersetzen. RTT™ verwendet eine kraftvolle emotionale Sprache, die sich nachhaltig positiv auf deinen bewussten und unbewussten Geist auswirkt und ihn stärkt.
Heissluftballons Erleichterung Prüfungsangst

Möchtest du etwas gegen deine Prüfungsangst oder die deines Kindes unternehmen? Kontaktiere mich, um ein kostenloses Beratungsgespräch zu arrangieren.